Danke -  an alle unsere Wählerinnen und Wähler!!

Ein spannender Wahlsonntag mit hoher Beteiligung der Heininger Bürgerinnen und Bürger liegt hinter uns. Die Frauenliste ist stolz auf ein sehr  gutes Ergebnis. Aus dem Kreis unserer  18 Kandidatinnen wurden fünf Frauen in den Heininger Gemeinderat gewählt. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Wählerinnen und Wählern bedanken.  Wir verstehen die erhaltenen Stimmen  als Anerkennung  für unseren Beitrag in der vergangenen Wahlperiode und Ansporn für die vor uns liegenden Aufgaben. Mit Monika Richter kommt eine engagierte Heiningerin neu in den Gemeinderat. Bei  Frau Dr. Christel Großmann bedanken wir uns  für ihre verlässliche und kompetente Zusammenarbeit. Als Frauenlisten-Unterstützerin der ersten Stunde wird sie uns auch weiter begleiten. 

 

Im neuen Heininger Gemeinderat werden mit Frau Cornelia Herb (Freie Wählerliste) sechs Frauen vertreten sein. Ein Drittel des Rats ist damit weiblich besetzt.  

Heiningen ist mit diesem Wahlergebnis ein Leuchtturm im Landkreis!

 

Claudia A.  Schlürmann

Kirsten Lorenz, Doris Röhm

Ilona Habdank, Monika Richter

 

Alexandra Schiffner
Alexandra Schiffner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahrgang 1971

verheiratet, eine Tochter

Bankbetriebswirtin

Trainerin und Betreuerin beim TSV Heiningen, Abteilung Handball

Hauptstr. 23

 

Die Arbeit und das Engagement der Frauenliste hat mich bei mehreren Gemeinderatssitzungen überzeugt. Deshalb möchte ich unser lebendiges Heiningen gemeinsam mitgestalten. Denn nur kritisieren ist einfach. Heiningen hat mich nie losgelassen, sogar mein Mann zog Heiningen München vor. Von KIndesbeinen an bin ich dem Handball und dem TSV verbunden. Bei der Vesperkirche Göppingen engagiere ich mich seit einigen Jahren.

Wichtig ist mir, dass Heiningen lebendig, attraktiv und lebenswert bleibt. Dazu gehört auch unsere Natur und Umwelt. Diese sollten wir nicht vergessen, denn sie gibt es nur einmal. Hier gibt es viele Aufgaben, die die Frauenliste konstruktiv mitgestalten wird.

 

Frauen haben in vielen Dingen eine etwas andere Sichtweise als Männer. Daher ist eine Beteiligung von Frauen auch in der Kommunalpolitik für mich sehr wichtig.